• Do. Mai 23rd, 2024

Fashion Week mit starken Kollektionen

VonRedaktion

Jul 18, 2023

Die Gewinner der Abschlusskollektionen verschiedener Modehochschulen. Foto@defrance.images for Neo Fashion

Mit fast 20.000 Gästen aus dem In-und Ausland hat sich die gerade beendete Berlin Fashion Week als äußerst erfolgreich für die nationale und internationale Mode-und Kreativszene erwiesen.

In eindrucksvollen Inszenierungen waren Kollektionen etablierter Designer und Designerinnen für die Frühjahrs- und Sommermode 2024 zu sehen und neue Talente zu bewundern. Fashion Shows an interessanten Orten der Stadt aber auch Performances, Filmvorführungen, Ausstellungen, Events und Modemessen in beeindruckenden Locations in der ganzen Stadt vermittelten einen sehr umfassenden Eindruck und Einblick in die Trends des nächsten Jahres.

Kollektion Rianna Nina. Fotos raydonperrior BFW

„Die Berlin Fashion Week versteht sich als Bewegung für Innovation, Freiheit und Inklusion, basierend auf dem Prinzip der Kreativität und des Zusammenhalts. Das ist der Spirit, der unsere Stadt ausmacht”, so Senatorin Franziska Giffey, anlässlich der Eröffnung.Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

Vierzehn deutsche und vier ukrainische Labels zeigten im Rahmen der Berlin ContemporaryShows ihre Entwürfe. Die Wahl der Locations war dabei so divers wie die Mode selbst: Inszeniert wurde in kahlen Betonbauten, vor der historischen Architektur der Museumsinsel, in einem leerstehenden Supermarkt oder dem lichtdurchfluteten Ludwig Erhard Haus. Insgesamt fiel die kreative und handwerklich hohe Qualität der Kollektionen auf. Stilistisch reichte die Bandbreite von opulenten, skulpturalen Entwürfen mit Referenzen zur Antike bis hin zu androgynen, dunklen, provokanten, dem Nachtleben zugewandten, extrem modernen Designs und einem von der Berliner Club-und Subkultur inspirierten Stil.

Mit einer in jeglicher Hinsicht diversen Auswahl von Models und einem progressiven, sehr modischen Publikum, steht die Berlin Fashion Week für Inklusivität wie keine andere und etabliert ihren Ruf damit auch international. Die Kollektionen sind geprägt von freigeistigen und mutigen Designs. Das Thema Nachhaltigkeit spielt inzwischen bei fast allen Konzepten eine übergeordnete Rolle –angefangen bei Looks aus Vintage-Stoffen bis hin zu recycelten und umgestalteten Entwürfen vergangener Saisons oder innovativen Upcycling-Konzepten –aber auch bei der Organisation und Umsetzung der einzelnen Veranstaltungen.

Auf dem Catwalk der Neo.Fashion präsentierten 12 Graduierte der renommiertesten deutschen Fach-, Kunst-und Hochschulen ihre Abschlusskollektionen in der Alten Münze. An zwei Tagen zeigten insgesamt 450 Modemarken ihre Kollektionen auf den Modemessen PREMIUM und SEEK in den Hallen am Gleisdreieck. Qualität statt Quantität war die Devise.

Im Rahmen der PREMIUM beschäftigte sich die Branche mit aktuellen Themen der Mode und Nachhaltigkeit. Unter anderem mit dem Wandel des Denim-Sektors von einem „Sorgenkind“ der Mode zu einem Vorbild für Innovation. Beim Yoonaverse-Festival drehte sich alles um die Zukunft, unter anderem Avatare und Künstliche Intelligenz und natürlich Nachhaltigkeit.

Die Sommerausgabe der Berlin Fashion Week hat einen neuen qualitativen Anspruch gezeigt und begeisterte mit einer besonderen Individualität, kreativen Freiheit und auch sehr viel Mut.

Von Redaktion