Berliner Hauptbahnhof zeigt außergewöhnliches Kunstprojekt

Ausstellung im Berliner Hauptbahnhof. Foto UGWAusstellung im Berliner Hauptbahnhof. Foto UGW
Marlene Dietrich (© Robert W. Richards)

Marlene Dietrich (© Robert W. Richards)

Kennen Sie Hollywood-Diva Greta Garbo oder die Schauspielerin und Stil-Ikone der 20er Jahre Marlene Dietrich? Oder die Werke der Künstlerin Käthe Kollwitz und des Universalgenies Leonardo da Vinci? All diese Menschen haben unsere Kultur, unsere Gesellschaft und unsere Politik nachhaltig verändert, berührt und bewegt. Menschen, die eines gemeinsam haben: ihre Liebe zum jeweils gleichen Geschlecht.

Bundesministerin Katarina Barley eröffnet die Schau in Berlin.  Foto:UGW

Bundesministerin Katarina Barley eröffnet die Schau in Berlin. Foto:UGW

Die eindrucksvolle Diversity-Ausstellung „#WE ARE PART OF CULTURE“ des gemeinnützigen Projekts 100% Mensch tourt in Kooperation mit der Deutschen Bahn und mit Unterstützung der Bahnhofsgeschäfte vom 27.09. bis zum 07.10.2017 durch den Berliner Hauptbahnhof als ein  Zeichen  gegen Diskriminierung.

Die Ausstellung bricht die sonst häufig thematisierte „Opferrolle“ von Schwulen und Lesben auf und dokumentiert stattdessen den prägenden Beitrag  bei  der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung Europas. Die Themen Antidiskriminierung, Respekt, Akzeptanz und die Fähigkeit des Individuums, auch unter widrigsten Umständen Großartiges leisten zu können, stehen im Mittelpunkt.

Auf großformatigen Leuchtstelen werden 30 extra für die Ausstellung geschaffene Porträts von Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft, Kunst und Literatur von der Antike bis Ende des 20. Jahrhunderts präsentiert. Dabei wurden  Personen ausgewählt, die mit ihrem Werk einen starken Einfluss auf die Gesellschaft genommen haben oder als Vorreiter in der Emanzipationsbewegung gelten und spätestens im 20. Jahrhundert verstorben sind.  So werden z. B. Friedrich II. von Preußen, Alexander der Große, Selma Lagerlöf, Virginia Woolf, Oscar Wilde oder Freddie Mercury in unterschiedlichsten Stilen wie Öl, Tusche, oder Stencil sowie in Kohlezeichnungen, Streetart oder in Comic-Form porträtiert. Kreiert wurden die Kunstwerke von bekannten Künstlerinnen und Künstlern wie Ralf König oder Gerda Laufenberg aus Köln, Robert W. Richards aus New York oder Chris Fleming aus Newcastle.

 

Kommentar hinterlassen zu "Berliner Hauptbahnhof zeigt außergewöhnliches Kunstprojekt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*