• Do. Mai 23rd, 2024

Leinen los für „Kaiser Friedrich“

VonRedaktion

Mai 7, 2024

Von Ingrid Müller-Mertens

Großer „Bahnhof“ am ersten Mai-Samstag zu einer Jungfernfahrt der besonderen Art im historischen Hafen an der Berliner Fischerinsel. Bei Kaiserwetter und Platzkonzert legt Berlins ältestes Fahrgastschiff „Kaiser Friedrich“ nach langem Dornröschenschlaf mit den Schiffseignern und vielen froh gestimmten Gäste wieder zu einer Rundfahrt ab. Aufwendig renoviert und in der Werft Genthin mit einem Torqeedo Deep Blue Hochleistungs-Antriebssystem ausgestattet wird der „Dampfer“ nun ohne Dampf emissionsarm und nahezu lautlos wieder auf der Spree unterwegs sein.

„Kaiser Friedrich“ in ganzer Schönheit im Historischen Hafen an der Berliner Fischerinsel.

1886 als Doppelschraubendampfer für die „Spree-Havel-Dampfschiffahrt-Gesellschaft Stern“ in den Oderwerken bei Stettin gebaut, schipperte das mit Kohle betriebene Fahrgastschiff über 80 Jahre auf Berliner Gewässern. Benannt nach dem Hohenzollern-Kaiser Friedrich III. (gest.1888), der lediglich 99 Tage im Amt war. 1967 wurde es stillgelegt, zeitweise als Wohn- und Büroschiff genutzt und ging dann in den Bestand des Deutschen Technikmuseums über. In den 1990er-Jahren wurde es gründlich restauriert, von Kohle auf Diesel umgerüstet und für historische Stadtrundfahrten durch Berlin genutzt. Doch der Betrieb war zu teuer und so wurde das Schiff 2012 stillgelegt und rostete an der Schleuseninsel im Tiergarten leise vor sich hin.

Mit Paul Linckes “ Berliner Luft, Luft, Luft. . “ durch das Berliner Salonorchester schmissig begleitet

Ein Jammer, fanden Julius Dahmen, Inhaber der Reederei Berliner Welle und sein Geschäftspartner Volker Marhold und entschlossen sich 2022 das traditionsreiche Schiff zu kaufen. Durchaus ein unternehmerisches Wagnis aber vor allem inspiriert durch den Wunsch, ein authentisches Stück Berlin Geschichte zu retten und zu bewahren. Die Idee war von vornherein, dem Oldtimer mit Elektroantrieb eine zeitgemäße, umweltfreundliche Perspektive zu geben aber den historischen Charme weitgehend original zu erhalten.

Berliner Spezialitäten zur Feier des Tages.

Und so wird der betagte „Kaiser Friedrich“ nun als eines der technisch modernsten Fahrgastschiffe wieder zur Freude der Passagiere im Ausflugsverkehr auf Berlins Wasserwegen unterwegs sein.

Von Frau Dahmen mit sehr emotionalen Worten und dem Wunsch für „Allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter´m Kiel“! eindrucksvoll verabschiedet.

Dem kann man sich nur anschließen!

Informationen unter: www.kaiserfriedrich.berlin

Fotos: Ingrid Müller-Mertens

Von Redaktion