• Fr. Jun 14th, 2024

ILA Berlin – das neueste von der Luftfahrt

VonRedaktion

Jun 10, 2024
ILA Berlin 2024

Fünf Tage lang drehte sich am BER, dem Flughafen der Hauptstadtregion, alles um die Gegenwart und Zukunft der Luft- und Raumfahrt. Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung ILA Berlin (ehe. ILA Berlin Air Show) gilt als älteste Luftfahrtmesse der Welt und ist zugleich Fach- und Konferenzmesse für die Aerospace-Industrie und eine populäre Publikumsmesse.

Unter dem Motto “Pioneering Aerospace” kamen Vertreter der internationalen Industrie, Politik, Streitkräfte und Wissenschaft zusammen. Rund 600 Aussteller aus 31 Nationen präsentierten ein breites Spektrum an High-Tech-Produkten sowie Forschungs- und Entwicklungsprojekte. 95.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus rund 60 Nationen informierten sich über aktuelle Produkte und Trends der Aerospace-Industrie . Unter anderem in den Bereichen „Kommerzieller Luftverkehr“, „Raumfahrt“, „Verteidigung und Sicherheit“, „Ausrüstung, Triebwerke und Werkstoffe“ und „Hubschrauber“. Ein wichtiges Thema war der Weg zum nachhaltigen Fliegen – ob Wasserstoff- oder E-Antrieb, klimaneutrale Kraftstoffe oder Emissionsreduktion durch Digitalisierung. Natürlich wie immer großer Publikumsandrang an den öffentlichen Besuchertage am Wochenende.

Von der Drohne über Helikopter bis hin zur großen Passagiermaschine – rund 100 Fluggeräte waren in diesem Jahr auf der ILA zu sehen. Darunter die Emirates A380, die Beluga ST und die A321 XLR – mit einem um 30 Prozent geringeren Treibstoffverbrauch pro Sitzplatz im Vergleich zu Flugzeugen der vorherigen Generation leistet dieses Flugzeug einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zum nachhaltigen Fliegen. Zudem konnten die Besucher und Besucherinnen die gesamte Bandbreite der militärischen Luftfahrt erleben . Von der Transportmaschine A400 M bis hin zum Mehrzweckkampfflugzeug F35, das erstmalig auf der ILA vorgeführt wurde.

Auf vier Bühnen drehte sich alles um die aktuellen Fragen der Luft- und Raumfahrt. Ob alternative Antriebe wie Wasserstoff und Batterien oder Optimierungen in der Fertigung durch Leichtbau, neue Materialien und Aerodynamik, die den CO2-Ausstoß reduzieren – der Weg zum CO2-neutralen Fliegen bis 2050 war eines der zentralen Themen. Wie auch die Mobilität in der dritten Dimension: Unbemannte Luftfahrtsysteme und senkrecht startende und landende Fluggeräte (eVTOL) eröffnen neue Möglichkeiten, beispielsweise bei der Wartung von Windkraftanlagen, beim Transport von Medikamenten oder der Rettung von Verletzten. 

Im „Space Pavilion“ konnte man alles über den Nutzen der Raumfahrt für die Menschheit erfahren. So gewährleisten Daten aus dem All beispielsweise einen umfassenden Blick auf das Klima und die Wetterbedingungen auf unserem Planeten. Satelliten ermöglichen zudem den schnellen Austausch von großen Datenmengen und unterstützen so die digitale Transformation in der Wirtschaft.  Besonderes Highlight war hier das Format „Talking To Astronauts“ mit Matthias Maurer, Alexander Gerst, Thomas Pesquet, Nicola Winter, Amelie Schoenenwald und Samantha Cristoforetti.

 Die nächste ILA Berlin findet vom 10.-14.06.2026 statt. 

Fotos Copyright © Messe Berlin GmbH  

Von Redaktion