Goodbye Deutschland und buenos días España

Vom Aussterben bedrohte Marmelenten aus dem Tierpark Berlin werden auf Mallorca ausgewildert. Foto: © 2017 Tierpark BerlinVom Aussterben bedrohte Marmelenten aus dem Tierpark Berlin werden auf Mallorca ausgewildert. Foto: © 2017 Tierpark Berlin

Jedes Jahr zieht es ja bekanntlich zahlreiche Deutsche auf die beliebte Balearen-Insel Mallorca. Seit ein paar Tagen ist die Sonneninsel um 25 Berliner reicher. Sie schütteln aufgeregt ihr Gefieder und wagen erste Schwimmversuche unter der spanischen Sonne, neun der kleinen Auswanderer – graumarmorierte Marmelenten – erblickten vor knapp vier Monaten das Licht der Welt im Tierpark Berlin.

Vom Aussterben bedrohte Marmelenten im Berliner Tierpark. Foto: © 2017 Tierpark Berlin

Vom Aussterben bedrohte Marmelenten im Berliner Tierpark. Foto: © 2017 Tierpark Berlin

Gute Aussichten für den Artenschutz: Gemeinsam mit dem Opel-Zoo Kronberg und in Zusammenarbeit mit dem spanischen Zoo Jerez konnten auf Mallorca insgesamt 25 Marmelenten ausgewildert werden. Die kleine Entenart wurde von der Weltnaturschutzunion (IUCN) als vom Aussterben gefährdet eingestuft und hat somit den gleichen Gefährdungsgrad wie der Afrikanische Elefant oder das Panzernashorn. „Einer der Grundpfeiler von Zoologischen Gärten ist die Haltung und Zucht bedrohter Tierarten. Wenn wir dann auch wieder Tiere erfolgreich auswildern können, ist die Freude natürlich auf allen Seiten groß. Hier zeigt sich, welche wichtige Funktion Zoos neben Bildung und Artenschutz noch erfüllen“, erklärt der im Tierpark für Artenschutz zuständige Kurator Christian Kern. In Kooperation mit anderen Zoos beteiligt sich der Tierpark Berlin an Artenschutz-Projekten weltweit. So wurden in den vergangenen Jahrzehnten bereits im Tierpark geborene Bartgeier und Przewalski-Wildpferde erfolgreich ausgewildert. „Da sich gerade Vögel erfahrungsgemäß relativ gut auswildern lassen, sind wir zuversichtlich, dass auch diese Aktion erfolgreich ist“, ergänzt Zoo- und Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem. 

Die Marmelente aus Berlin lebt ab sofort auf Mallorca. Foto:© 2017 Tierpark Berlin

Die Marmelente aus Berlin lebt ab sofort auf Mallorca. Foto:© 2017 Tierpark Berlin

Ursprünglich war die kleine Entenart in weiten Teilen Spaniens verbreitet. Durch die Zerstörung ihres Lebensraums inklusive der Brutgebiete, u.a. durch Trockenlegung von Feuchtgebieten für die sich ausbreitende Landwirtschaft, hat der Bestand in der Natur jedoch drastisch abgenommen – nur noch drei Brutpaare wurden 2007 auf Mallorca registriert. Seit 2009 wurden im Zuge dieses Projektes im Naturschutzgebiet Natural Park of s’Albufera de Mallorca, im Nordosten der Insel und dem wichtigsten Feuchtgebiet der Balearen, insgesamt mehr als 95 Marmelenten erfolgreich ausgewildert, darunter nun auch erstmals neun Tiere (sechs Männchen und drei Weibchen) aus dem Tierpark Berlin. 

Anders als viele andere deutsche Auswanderer auf Mallorca, zieht die Marmelente seichte Gewässer mit dichtem Schilfbewuchs den blinkenden Buden und gut besuchten Stränden der Insel vor. Die Zeichen stehen gut für die Marmelenten auf Mallorca: Die gefiederten Auswanderer der letzten Jahre fühlen sich offensichtlich wohl – es wurden sogar schon erste Brutpaare im Auswilderungsgebiet entdeckt.

 

Kommentar hinterlassen zu "Goodbye Deutschland und buenos días España"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*