Klassik statt Klischee – Kolumbiens nationales Jugendorchester in Berlin

100 junge Musiker aus Kolumbien am 3.Juli im Konzerthaus. Foto: Filarmónica Joven de Colombia100 junge Musiker aus Kolumbien am 3.Juli im Konzerthaus. Foto: Filarmónica Joven de Colombia

Das Debüt des Colombian Youth Philharmonic gibt mit viel Temperament und Können schon vorab einen Vorgeschmack auf die diesjährige Saison von Young Euro Classic vom 18.08.2017 bis 03.09.2017. Unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada spielen am 3.Juli 100 junge kolumbianische Musikerinnen und Musiker im Konzerthaus Berlin südamerikanische Werke von Jaime Léon und Jimmy Lopéz sowie Lieder von Strauss, die von der Sopranistin Juanita Lascarro interpretiert werden. Einzigartig und innovativ ist das visuelle Konzept, das das Orchester für Strawinskis Le Sacre du Printemps vorbereitet hat: Eine szenische Choreografie der Musiker mit Videoprojektionen und Licht-Design verspricht eine neue Konzerterfahrung.

Foto: Filarmónica Joven de Colombia

Foto: Filarmónica Joven de Colombia

Das Columbian Youth Philharmonic (Filarmónica Joven de Columbia)  ist seit 2010 ein Projekt der kolumbianischen Stiftung Bolívar Davivienda, die die talentierten Nachwuchsmusiker auf ihrem künstlerischen Weg unterstützt und ihre soziale Verantwortung und Selbstbestimmung fördert. Denn Kolumbien braucht eine starke Zivilgesellschaft. Pro Jahrgang erhalten 100 junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren die Chance frühzeitig internationale Erfahrung zu sammeln. So arrangiert Andrés Orozco-Estrada, Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters, Kontakte nach Deutschland aber auch in die USA zum Houston Symphony. Das musikalische Programm schlägt ebenfalls Brücken – zeitgenössische Werke aus Kolumbien und Peru ergänzen das europäische Repertoire.

Foto: Filarmónica Joven de Colombia

Foto: Filarmónica Joven de Colombia

Andrés Orozco-Estrada zählt zu den interessantesten und meistgefragten Dirigenten der jüngeren Generation. Seit der Spielzeit 2014/15 ist der 39-jährige Kolumbianer Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters Frankfurt und Music Director beim Houston Symphony. Er spielte u.a. mit den Wiener Philharmonikern, dem London Philharmonic sowie den US-amerikanischen Orchestern in Philadelphia, Cleveland und Chicago. Im Mai 2017 feierte er sein Debüt bei den Berliner Philharmonikern.

Die aus der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá stammende Sopranistin Juanita Lascarro gehört seit 2002 dem Ensemble der Oper Frankfurt an. Dort singt sie vor allem großen Mozart-Partien, aber auch Händel, Puccini und Strauss sowie die Titelrollen in Donizettis Lucia di Lammermoor und Bergs Lulu. Lascarro ist regelmäßig an bedeutenden Opernhäusern der Welt zu Gast. So spielte sie schon in Wien, London, Barcelona und Berlin.

Infomationen unter www.young-euro-classic.de

Kommentar hinterlassen zu "Klassik statt Klischee – Kolumbiens nationales Jugendorchester in Berlin"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*