• Do. Mai 23rd, 2024

Ein Tag im Grünen – Sommerfest am Kulturforum

VonRedaktion

Aug 30, 2023

Das Berliner Kultursommerfestival feiert am 3. September von 11 bis 22 Uhr das große Finale  mit einem Sommerfest  rund um das Berliner Kulturforum. Unter dem Motto „Ein Tag im Grünen“ laden zwei zentrale Treffpunkte den ganzen Tag zum Verweilen ein: Auf der Piazzetta des Forums ist Bigband-Sound, Hip-Hop, Tanz und Poetry Slam zu erleben. Und an der längsten Festtafel des Tiergartens  kann man sich für das umfangreiche Programm stärken.
 
Von Führungen zur Farbe Grün in der Gemäldegalerie oder einem Rundgang durch das Staatliche Institut für Musikforschung mit Musikinstrumenten-Museum über Vorträge zu Wissenschaftspolitik mit WZB-Präsidentin Jutta Allmendinger bis hin zu Chansons und Liedern von Brecht bis Kästner mit der Staatsbibliothek zu Berlin hat man die Qual der Wahl. Auf die Kinder wartet inmitten des neubegrünten Kulturforums eine kreative Insel und beim offenen Familienworkshop „Stadtlandschaften“ können sie mit Staffelei, Pinsel und Palette kreativ werden. Das Finale des Kultursommerfestivals bildet ein Konzert der Kultband 2raumwohnung  auf der Terrasse der Neuen Nationalgalerie.

PROGRAMM

Festtafel auf dem Scharounplatz: Von 12 – 20 Uhr können gemeinsam am gedeckten Tisch Erfahrungen, Eindrücke und Häppchen geteilt werden – zunächst mit Obst und Getränken, ab 16 Uhr bei Kaffee und Kuchen, ab 19 Uhr mit Currywurst

Grüne Bühne auf der Piazzetta:Livemusik von Bigband-Sound bis HipHop, Tanz, Zauberei und Poetry rund um das Thema Grün – zusammengestellt und präsentiert von Jan Kage, Initiator und Kurator der Party Arty-Reihe.

Neue Nationalgalerie. 12 – 18 Uhr, alle 30 Minuten Kurzführungen „Die Kunst der Gesellschaft 1900-1945. Sammlung der Nationalgalerie“: Brennnessel, Blättervögel und Apokalyptische Landschaften: Lernen Sie die Kunst der Klassischen Moderne aus einer neuen Perspektive kennen.

12.15 – 17.15 Uhr, alle 30 Minuten Kurzführungen Skulpturengarten: Harmonie zwischen Kunst und Natur. Entdecken Sie den Garten der Neuen Nationalgalerie mit Wasserbecken und Skulpturen von René Sintenis bis Wolfgang Mattheuer. Treffpunkt: Kasse/Info, begrenzte Teilnehmer*innenzahl, keine Anmeldung erforderlich (Schlechtwetteralternative: Kurzführungen zur Architektur)

 12 – 18 Uhr: MIES-liwska Sundowner Bar: Kühle Drinks im Skulpturengarten und auf der Terrasse

20.30 – 22 Uhr: Abschlusskonzert des Kultursommerfestivals Berlin 2023 mit dem Elektropop-Duo das gemeinsame Kulturleben der Stadt

Gemäldegalerie: Offener Familienworkshop „Stadtlandschaften“, 11.15, 12 + 12.45 Uhr Wandelkonzerte: Doppelpack – Musik und Malerei im Dialog. Kurzführungen: Es grünt so grün. Auf den Gemälden finden sich Landschaften in frischem Grün und duftig gemalte Blumen. Die Farbe Grün spielt in den Kurzführungen eine ganz besondere Rolle.

Kunstbibliothek: Matthäikirchstraße 4 – Ein Haus und seine Bewohner:Ein Forschungsprojekt der Kunstbibliothek widmet sich den vergessenen „Kunstgeschichte(n) des Tiergartenviertels“ und entdeckt am Ort des heutigen Kulturforums faszinierende Anwohner neu.

16 Uhr UFO 1665. Die Luftschlacht von Stralsund: Kuratorenführung mit Moritz Wullen. Historische Quellen berichten von einem bizarren Ereignis: 1665 werden Fischer Augenzeugen einer Luftschlacht vor der Küste von Stralsund.

Kupferstichkabinett: „Die Natur zeichnet – die Natur zeichnen“: Das Kupferstichkabinett widmet sich zum „Tag im Grünen“ dem Thema der Natur in der Zeichenkunst mit Führungen durch verschiedene Ausstellungen 

11 – 20 Uhr Kaffeebar im begrünten Innenhof des Kunstgewerbemuseums

St. Matthäus-Kirche: Bar unter den Bäumen: Mit Crêpes und Drinks auf dem Rasenrondell des Matthäikirchplatz. Die verschwundenen Gärten des alten Tiergartenviertels: Führungen. Stadthistoriker und Landschaftsarchitekt Alexander Darda gibt historische Einblicke.

Philharmonischer Garten: 12 – 14 Uhr Nordische Volksweisen, Liebeslieder und Pop-Songs — die Vokalhelden-Chöre aus Hellersdorf, Moabit und Schöneberg bringen unter der Leitung von Judith Kamphues Lieder von Henry Purcell bis John Legend in den Philharmonischen Garten: zum Zuhören und Mitsingen! Blechbläser der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker spielen Werke von Paul Lincke und anderen. Zudem: Berliner Musik auf der Drehorgel mit Jörg Joachim Riehle

Staatsbibliothek zu Berlin, 15 Uhr Youkali – Chansons und Lieder von Brecht bis Kästner

Ibero-Amerikanisches Institut: 17 Uhr: Die afro-kolumbianische Band La Cura aus Berlin bringt mit Trommeln, Klarinette und Gesang die musikalischen Traditionen der kolumbianischen Karibik auf die Bühne. Rhythmen wie Cumbia, Fandango, Chalupa, Porro und Tambor laden zum Tanzen ein

Das gesamte Programm unter: www.draussenstadt.berlin

Ausstellungstickets können im Rahmen des parallel stattfindenden Museumssonntags online und an den Kassen kostenfrei erworben werden.

otos© Kulturprojekte, Fotograf: Alexander Rentsch

Von Redaktion