• Sa. Feb 24th, 2024

„Durchlüften“ und „Staatsoper für Alle“

VonRedaktion

Jul 6, 2023
220728_XHF_PHT172.jpg

Open-Air-Festival im Schlüterhof. Foto Frank Sperling© Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss

Zeit zum Durchlüften!

Bereits zum dritten Mal lädt das Humboldt Forum zum Open-Air-Festival in den Schlüterhof ein: zu Live-Konzerten und DJ Sets, Familienprogramm und kühlen Drinks. An zwölf Sommerabenden sind internationale und Berliner Musiker*innen und Bands zu hören, die weite musikalische Bögen spannen – von Accra bis Bogotá, von Belgrad bis nach Vilnius und von Rio de Janeiro bis nach Istanbul. In einem Residenzprogramm setzen sich fünf in Berlin lebende Künstlerinnen und Künstler mit dem Humboldt Forum und den ausgestellten Sammlungen auseinander. Ihre Ergebnisse präsentieren sie zum Finale des Festivals am 5. August.

An zwölf Abenden vom 13. Juli bis 5. August verwandelt sich der Schlüterhof im Berliner Humboldtforum donnerstags bis sonntags in eine große Open-Air-Bühne. Die Musik-Kuratorin und Kennerin der Szene Melissa Perales hat dafür ein genreübergreifendes und extrem tanzbares Programm zusammengestellt.
„Ich bin eine mexikanisch-amerikanische Kuratorin und lebe seit 27 Jahren in Berlin. Es ist mir eine Ehre und ich empfinde es als meine Pflicht, Räume und Bühnen wie diesen zu schaffen, wo unterrepräsentierte, entwurzelte und verloren gegangene Geschichten erzählt werden können“, sagt Melissa Perales. Mit dem Programm will sie einen musikalischen Brückenschlag vollziehen, der das Publikum auf eine Entdeckungsreise führt und zum Zuhören und Tanzen anregt. Von Fra-Fra Gospel über Drone bis hin zu türkischer Psychedelik, afro-karibischer Transzendenz und sogar Rap aus Makobohka, der ältesten Township Simbabwes ist alles dabei.
Zum Auftakt des Festivals wird mit der musikalischen Hommage Virginia Mukwesha-Hetze – A Tribute to Stella Chiweshe an die verstorbene große simbabwische Musikerin und Wahl-Berlinerin Stella Rambisai Chiweshe gedacht. Sie hatte das Festival 2021 eröffnet.

Darüber hinaus können sich alle Kinder jeden Samstag auf das Open-Air-Geschichtentheater
Die Gruppe Parasite 2.0 (Mailand/London) setzt in die historische Gestaltung des Schlüterhofs mit begehbaren Inseln, eine bunte Landschaft. Sie laden nicht nur zum Entspannen und Austausch ein, sie werden auch zur interaktiven Bühne für die künstlerischen Beiträge.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenlos.

humboldtforum.org

Open Air auf dem Bebelplatz

Es ist wieder soweit. Bei besten Wetteraussichten lädt die Staatsoper Unter den Linden gemeinsam mit BMW am kommenden Wochenende zum 17.Mal zu ihrer alljährlichen Open-Air-Veranstaltung auf dem Berliner Bebelplatz ein.

Im Konzert der Staatskapelle Berlin am Sonntag, dem 9. Juli um 19.30 Uhr unter der Leitung ihres Ehrendirigenten Zubin Mehta wird Richard Wagners eindrucksvolle Ouvertüre zu »Rienzi« und mit Anton Bruckners Sinfonie Nr. 7 ein herausragendes spätromantisches Werk, zu erleben sein.

Staatskapelle Berlin 2019 © Peter Adamik

Maestro Daniel Barenboim, dem dieser krönende Abschluss der Spielzeit stets ein besonderes Herzensbedürfnis ist, wird diesmal wegen gesundheitlichen Problemen nicht am Dirigentenpult stehen können.

Bereits am Vorabend, am Samstag, dem 8. Juli um 19.00 Uhr wird eine der großen italienischen Opern: Verdis »Don Carlo«, auf die Großbildleinwand auf dem Bebelplatz live übertragen. Ein wahrer Thriller über verbotene Liebe, politische Intrigen, Verschwörung und Verrat in einer hochkarätigen Besetzung mit u. a. Stefan Pop in der Titelpartie, René Pape als Philipp II., Aleksandra Kurzak als Elisabeth von Valois, Eve-Maud Hubeaux als Prinzessin Eboli und George Petean als Marquis Posa unter der Leitung von Daniele Rustioni.

Beide Abende sind bei freiem Eintritt, ohne beschränkte Platzkapazität und Kartenpflicht zu erleben. Sitzgelegenheiten sind nicht vorhanden, können aber mitgebracht oder ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn gemietet werden. Für ein gastronomisches Angebot ist gesorgt, (barrierefreie) Toiletten sind vorhanden. Die Straße Unter den Linden wird ab ca. zwei Stunden vor Veranstaltungsbeginn für den Verkehr gesperrt.

Das Konzert wird im Livestream auf

und www.staatsoper-berlin.de mitzuerleben sein.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert