• Sa. Feb 24th, 2024

Sternschnuppen beobachten zur Langen Nacht der Astronomie

VonRedaktion

Aug 1, 2023

Himmelsbeobachtung amTeleskop. Foto: SPB_Steffen Junghanß

Was leuchtet und bewegt sich da am Firmament? Ist es ein Stern, ein Planet oder ein vorbeiziehender Satellit? Antworten auf diese Fragen und noch viele mehr gibt es am 12. August auf dem Tempelhofer Feld.

Foto:SPB Pedro Becerra

Unter den Sternschnuppen des Perseiden-Meteorstroms wird von 17 – 01 Uhr ein kostenfreies Jubiläumsprogramm für Groß und Klein angeboten: Himmelsbeobachtungen mit Teleskopen, Ausflüge in die Fernen des Universums unter der mobilen Planetariumskuppel INTENSE, Stern- und Astrosprechstunden, eine »Cosmorama« Sondersendung mit FluxFM Moderatorin Katia Berg und Stiftungsvorstand Tim Florian Horn, zahlreiche Mitmach-Aktionen für Kinder, ein Science Slam, Live-Musik und weitere spannende Programmpunkte. Sternenfans können mithilfe zahlreicher Teleskope unter Anleitung selbst in den Himmel zu schauen und Planeten wie Jupiter und Saturn oder auch Doppelsterne und Kugelsternhaufen entdecken. Zum Höhepunkt der Perseiden in der Nacht vom 12. auf den 13. August können ganz ohne Teleskop zahlreiche Sternschnuppen beobachtet werden.ist mit bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde zu rechnen.

Perseiden-Meteorstrom

Eine gute Gelegenheit, am Himmel von Berlin den magischen Kosmos der Astronomie zu entdecken und sich von den Schönheiten des Universums begeistern zu lassen

Informationen zur Langen Nacht der Astronomie: www.planetarium.berlin/LNDA

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert