Nervenkitzel pur – NIGHT of the JUMPs Berlin 2019

Weltmeister Maikel  Melero Foto: Night of the JumpsWeltmeister Maikel Melero Foto: Night of the Jumps

Am 22./23. Februar 2018 werden die Zuschauer wieder den Atem anhalten, wenn sich die Extremsportler der NIGHT of the JUMPs auf ihren Motocross-Maschinen durch die Mercedes-Benz Arena katapultieren. Seit 2005 ist die bekannteste und extremste FMX-Sportserie der Welt jedes Jahr zu Gast in der Hauptstadt. 2019 erstmals zum Saisonauftakt der FIM Freestyle Motocross WM.

Die NIGHT of the JUMPs ist das Original und die einzige Serie in Europa auf Dirt. Nur hier zeigen die Sportler ihre härtesten Tricks im Kampf um den WM-Titel. 2019 ist ein exzellentes Fahrerfeld zu erwarten mit Sportlern aus drei Kontinenten und gespickt mit FMX-Weltmeistern wie Maikel Melero (ESP, 2014-2018), Libor Podmol (CZE, 2010) und Javier Villegas (CHL, 2009).

Luc Ackermann. Foto: Night of the Jumps

Luc Ackermann. Foto: Night of the Jumps

Natürlich ist auch der deutsche FMX Europameister und Vize-Weltmeister Luc Ackermann mit dabei. 360, Surfer Tsunami Flip, Flair, Egg Roll, California Roll und der Double Backflip – der 21-Jährige Thüringer will immer gewinnen und feuert dafür all seine spektakulären Ticks unter das Dach der Mercedes-Benz Arena.

Mit den beiden Australiern Pat Bowden und Rob Adelberg kommen die aktuellen Gewinner der Nitro World Games bzw. der X Games in die deutsche Hauptstadt. Beide sind heiße Kandidaten auf den WM-Titel 2019 und haben Tricks wie Frontflips, Rock Solid Backflips, California Rolls oder Cordova Egg Egg Roll im Programm.

Mit Petr Pilat und Filip Podmol stehen zwei tschechische Freestyler auf der Ridersliste. Pilat ist eine Backflip-Combo-Maschine und konnte damit den Europameister-Titel vor zwei Jahren holen. Filip ist der jüngere Bruder vom 2010-Weltmeister Libor Podmol, der kürzlich mit einem Double Backflip auf den Landairbag für Aufsehen sorgte.

Petr Pilat. Foto: Night of the Jumps

Petr Pilat. Foto: Night of the Jumps

Mit Brice Izzo kommt der französische Vize-Weltmeister von 2010 nach Berlin. Leonard Fini aus Italien hat in den letzten beiden Jahren viel an seinen Tricks gearbeitet und seine Extension verbessert. Zeigt er außerdem seine California Roll ist auch er ein Kandidat für das Finale.

Der Berliner Lokalmatador Kai Haase rundet das Starterfeld der NIGHT of the JUMPs ab. Kai beherrscht Lazyboy Flip, Egg Roll und auch die California Roll. Und seine Whips haben ihm schon viele Whip Contest Trophäen eingebracht. Nach seinem Finaleinzug beim WM-Abschluss der NIGHT of the JUMPs in Shenzhen hat er Blut gelegt und will auch in seinem „Wohnzimmer“ in die Endrunde kommen.

Kai Haase. Foto: Ingrid Müller-Mertens

Kai Haase. Foto: Ingrid Müller-Mertens

Die Macher der NIGHT of the JUMPs werden auch 2019 mit über 800 Tonnen Sand den größten Dirt-Parcours Berlins in die Mercedes-Benz Arena bauen. Riesige Landehügel, auf die jeweils mehrere Rampen für Double Backflip oder Frontflips und mehrere Quarter Pipes führen, stehen den 11 FMX-Sportlern aus sieben Nationen und drei Kontinenten für ihre verrückten Tricks zur Verfügung.

Und wer nicht live in Berlin dabei sein kann, der hat die Möglichkeit auf NIGHT of the JUMPs TV die WM-Wettbewerbe im Stream unter folgenden Link zu verfolgen:

www.nightofthejumps.tv/en-int/page/home-nightofthejumps

Kommentar hinterlassen zu "Nervenkitzel pur – NIGHT of the JUMPs Berlin 2019"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*