Das Licht der Natur – Zehn Jahre Botanische Nacht

Publikumsmagnet: Die Botanische Nacht. Foto: David Marschalsky, Botanischer Garten BerlinPublikumsmagnet: Die Botanische Nacht. Foto: David Marschalsky, Botanischer Garten Berlin
DavidMarschalsky_BONA_2017_132

Foto: David Marschalsky, Botanischer Garten Berlin

Zehn Jahre Botanische Nacht, zehn magische Themenwelten – die Botanische Nacht im Botanischen Garten Berlin findet zum Jubiläum unter dem Titel „Das Licht der Natur“ statt und nimmt ihre Gäste mit auf eine spannende Abenteuerreise.

Eigentlich sind es zwei Nächte, denn die große Nachfrage im Vorverkauf führte erneut dazu, dass die beliebte Veranstaltung mit identischem Programm zweimal stattfinden wird. Am 20. und 21. Juli 2018 können sich die Besucher des sommerlichen Event-Highlights in Deutschlands größtem Botanischen Garten auf 160 Künstler, Musik und Performances freuen.

Foto: David Marschalsky, Botanischer Garten

Foto: David Marschalsky, Botanischer Garten

Zum 10-jährigen Jubiläum erwartet die Besucher unter dem Motto „Das Licht der Natur“ eine besonders spektakuläre Inszenierung des Botanischen Gartens. Auf einer Reise nach Botania – einem Traumland aus zehn magischen Themenwelten, kann man den Park ganz neu entdecken: Vom Land der Zwerge über die Stummen Berge und die Wirbelnden Wiesen bis hin zum großen Spiegelpalast, in dem das Licht der Natur eingesperrt ist und das es gilt, zu befreien. Dabei erzählt jede Welt eine eigene Geschichte – fantastisch, dramatisch und in der Natur verwurzelt. Die Suche nach dem Licht der Natur führt durch liebevoll inszenierte Botanik mit zauberhaften Gestalten und spektakulären Show-Acts. Doch nur, wer alle Welten erkundet, dem erschließt sich das wahre Geheimnis des Gartens.   Schwerter, Feuer und böse Königinnen Die Liste der Highlights ist lang: etwa 160 Künstler, Walk Acts und Performer werden die Botanische Nacht wieder zu dem unvergesslichen Erlebnis machen, das die Veranstaltung in den letzten zehn Jahren zu einer echten Institution im Berliner Veranstaltungskalender werden ließ.

Foto: David Marschalsky, Botanischer Garten

Foto: David Marschalsky, Botanischer Garten

Die Highlights:

Der Krieger des Lichts:  Wer Riuchi, den Krieger des Lichts, zum ersten Mal in den Stummen Bergen sieht, den nimmt seine Schwertkunst sofort gefangen. Hier trifft Virtuosität auf Schönheit und Poesie. Perfektion trifft auf Zauber und Bewegung. Um ihn herum sind seine Schüler versammelt, die ihrem Meister auf dem langen Weg der Prüfungen nacheifern.

Illuminair:  Auf den Wirbelnden Wiesen trifft Luftartistik auf Feuerkunst. Mit ihrer grandiosen dreibeinigen Pyramide als Bühne entführen die Artisten in luftige Höhen. Sie erzählen von der Überwindung der Schwerkraft, spannen die Segel auf und geben den nächtlichen Wanderern gute Wünsche mit auf ihren Weg durch Botania.

Foto: David Marschalsky, Botanischer Garten Berlin

Spiegelpalast Show : Schon von weitem schimmern die Farben des imposanten Spiegelpalasts, der sich über den majestätischen Baumwipfeln erhebt. In den unterirdischen Gängen ihres magischen Palastes hat die listige Spiegelkönigin das Licht der Natur eingesperrt. Auf den Wegen patrouillieren emsig ihre „kopflosen“ Gefolgsleute und kontrollieren jeden, der sich in ihre Nähe wagt. Doch auch die dunkelste Nacht hat ein Ende und die Bewohner Botanias werden alles in ihrer Macht Stehende unternehmen, um das Licht der Natur zu befreien.

Victoriahaus wieder geöffnet

Foto: Hillmann-Huber, Botanicher Garten

Foto: Hillmann-Huber, Botanicher Garten

Im Herzen der Gewächshausanlage präsentieren sich in diesem Sommer erstmals wieder die südamerikanischen Riesenseerosen im wiedereröffneten Victoriahaus. Die spektakulären bis zu zwei Meter großen Schwimmblätter der Riesenseerose Victoria und ihre bis zu 30 Zentimeter großen Blüten machen jeden Besuch zu einem besonderen Höhepunkt. Das über 100 Jahre alte Victoriahaus ist seit jeher ein Publikumsmagnet – mit über 30 Grad und einer Luftfeuchtigkeit von 85 Prozent gehört es wohl zu den faszinierendsten Schaugewächshäusern des Gartens. Nach zwölf langen Jahren Grundsanierung können Gäste die beliebte Riesenseerose Victoria und eine der weltweit wichtigsten Wasserpflanzen-Sammlungen nun auch während der Botanischen Nacht erleben. Und mit etwas Glück öffnen sich die Blüten der Riesenseerose genau in dieser Botanischen Nacht.

Alle Informationen unter: www.botanische-nacht.de

Kommentar hinterlassen zu "Das Licht der Natur – Zehn Jahre Botanische Nacht"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*