• Sa. Jun 25th, 2022

Spargel, Blumen, Gärten & Lebenskunst

VonRedaktion

Jun 7, 2022

Von Hans-Peter Gaul

Die siebte Brandenburger Landesgartenschau in Beelitz ist getreu ihrem Motto „Ein Gartenfest für alle Sinne“ zu einem Besuchermagneten nicht nur für Garten- und Blumenfans geworden.

Regionalität und Nachhaltigkeit

Inmitten des Naturparks Nuthe-Nieplitz vor den Toren Potsdam und Berlin gelegen haben die Planer des 15 Hektar großen Gartenschaugeländes zwischen der sanierten Historischen Altstadt und dem Flüsschen Nieplitz voll auf Regionalität und Nachhaltigkeit gesetzt. Das beginnt bereits mit der empfohlenen umweltfreundlichen Anreise mit dem ÖPNV. So befördert die neue Express-Busline X 41 die Besucher kostenfrei und bequem vom Regionalexpress-Bahnhof Beelitz-Heilstätten direkt zum LAGA-Haupteingang.

Dort gibt’s für die mit dem ÖPNV angereisten Besucher einen Nachlass von drei Euro auf die Tageskarte. Kinder bis zum 15. Lebensjahr haben zudem freien Eintritt. Während die Erwachsenen abwechslungsreiche Blumenarrangements bestaunen und sich an der gelungenen gärtnerischen Leistungsschau erfreuen, ist einer der größten Spielplätze des Landes mit dem zehn Meter hohen Spargelturm zum Rutschen und Toben für die Kids ebenso wie der Märchenwald mit dem Froschkönig die Attraktion. Zu einem außergewöhnlichen Lernort hat sich das Grüne Klassenzimmer im Slawendorf entwickelt.

Dort wo bei Grabungen im Vorfeld der Gartenschau Reste einer Slawenburg entdeckt wurden, geht es nun bei Workshops um riechen, schmecken, sehen und hören. Unter dem Motto „Pflanzen sind unser Leben“ lädt der Gartenbauverband Berlin-Brandenburg e. V. während der LAGA zu vier interessanten Workshops auf der Bühne auf der Wiese zwischen Showküche und Mühlencafe ein.

Start war hier am Welttag der Bienen am 20. Mai, wo es im Zukunftstalk mit Gärtnern und Imkern vor allem um mehr Bienenwohl und klimaangepasste Blühfreude ging. Mit der offiziellen Taufe von „Majas Mahlzeit“ durch Brandenburgs Minister für Umwelt, Landwirtschaft und Klimaschutz Axel Vogel hatte der Gartenbauverband aufgerufen, „Majas Mahlzeit“ zu kaufen, um damit ein nektar- und pollenreiches Bienenbuffet auf dem eigenen Balkon oder im Garten als Bienennahrung zu schaffen. Dr. Andreas Jende, Geschäftsführer des Gartenbauverbands Berlin-Brandenburg: “Unsere Gartenbautriebe sind dafür die richtigen Ansprechpartner und beraten gern bei der Bepflanzung“.

Spargelhof Winkelmann als regionaler Caterer

Nachdem Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidtke zur Eröffnung der LAGA von einem „Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben des Landes“ gesprochen hatte, freut sich der Bürgermeister und Geschäftsführer der LAGA Bernhard Knuth über den erfolgreichen Start der Gartenschau, u. a. mit 1,5 Millionen gepflanzten Blumenzwiebeln und der 3500 m² großen Wechselflorfläche. Der größte Teil des 22-Millionen-LAGA-Projekts bleibt nach dem Ende der Gartenschau am 31. Oktober 2022 dann kostenfrei für alle Besucher geöffnet. „Wir haben auch besonders auf Regionalität geachtet und daher den weithin bekannten Spargelhof Winkelmann aus unserem Beelitzer Ortsteil Klaistow als regionalen Caterer mit seinen besonderen regionalen Produkten gewinnen können“.

Und so sorgen derzeit an fünf Orten auf dem Gelände diverse Spargelprodukte aber auch Heidelbeer-Secco oder – Eis aus Klaistow ebenso wie Cocktails auf dem ehemaligen Rhein-Schiff MS Beethoven,
Kaffee und Kuchen im Wiesencafe und das leckere „Spargelbier“ aus der Klosterbrauerei Neuzelle für Genuss auf dem „Gartenfest für alle Sinne“.

Mehr über die Geschichte des seit 1861 auf dem berühmten „Beelitzer Sander“ betriebenen Spargelanbaus können die Besucher im Spargelmuseum erfahren. Neu zur Gartenschau ist das Mühlenmuseum in der historischen Wassermühle eröffnet worden. LAGA-Gäste können diese Museen übrigens kostenfrei besuchen.

Zum ersten Mal bei einer Brandenburger Landesgartenschau ist in Beelitz eine geweihte Kirche zur spektakulären Kulisse für eine alle 14 Tage wechselnde Blütenpracht geworden.
Im Gelände der LAGA ist zudem ein neuer Kirchen-Pavillon für Gottesdienste und Andachten geschaffen worden.

links: Blumenkirche St. Marien – St. Nikolai mit Blumen & Spargel-Arrangement

 „Lebenskunst“ auf der LAGA Beelitz

„Das Kulturland- Themenjahr 2022 lädt ein, Brandenburger ’Lebenskunst‘ zu entdecken und zu schmecken. Die mehr als 50 Projekte machen die wechselseitige Beziehung zwischen Kultur und Natur deutlich und zeigen das Leben in Brandenburg aus einer kulturellen wie kulinarischen Perspektive heraus“.

„Wir freuen uns sehr, dass das Themenjahr ‚Lebenskunst‘ vom Kulturland Brandenburg bei uns auf der Landesgartenschau eröffnet wurde“, sagte Bürgermeister Bernhard Knuth. „Hier in Beelitz zeigt sich die ganze Vielfalt des Landes Brandenburg. Der Spargelhof Klaistow als unser regionaler Caterer beweist, wie einfallsreich und lecker die Gerichte sind, die mit Fleisch, Gemüse und Obst aus der Mark zubereitet werden können“.

Davon konnten auch wir uns beim LAGA-Besuch im Gastronomiebereich an der Hauptbühne überzeugen. Hier erwarten u. a. kostenpflichtige Shows die Besucher (z. B. am 24. Juni 2022 Beatrice Egli und Ramon Roselly, am 24. Juli 2022 die SWR-Big Band & Max Mutzke sowie am 21. August 2022 Helge Schneider).

Spargelland Beelitz mit LAGA auf Erfolgskurs

Timm Kleist vom Winkelmann-Spargelhof Klaistow konnte berichten, dass der am 1. 1. 1990 von Jörg Buschmann und Ernst-August Winkelmann gegründete Spargelhof mit nunmehr 800 Hektar Anbaufläche für das Edelgemüse inzwischen zum größten Spargelproduzenten im Land gehört.
2022 wird hier mit einem Ertrag von fast 5000 Tonnen gerechnet. Seit 2004 hat sich der ursprüngliche Spargelhof zu einem Erlebnisbauernhof unter dem Motto „Lecker – Lustig – Landgemacht“ weiterentwickelt. Etwa 600 000 Gäste besuchen alljährlich das Hofrestaurant mit Biergarten, kommen zur beliebten Selbstpflücke von Heidel- und Erdbeeren, sind im Maislabyrinth, im Kletterwald und auf dem Waldlehrpfad unterwegs. Gefragt ist auch der Hofladen mit Produkten aus eigenem Anbau und der eigenen Küche sowie aus der Region. Das Heidelbeer-Festival (16. und 17. Juli 2022) sowie die größte Kürbisausstellung Berlin/Brandenburgs (3. September bis 6. November 2022) sind weitere Highlights nur etwa 10 km von der Landesgartenschau entfernt.

Beelitz gehört zu den 31 Brandenburger Städten, die sich vor nunmehr 30 Jahren in der AG Historische Stadtkerne zusammengeschlossen haben. Mehr dazu und zu weiteren interessanten Orten im Land der Entdecker und Genießer kann man in verschiedenen Pavillons im Gartenschaugelände erfahren.

Unser Tipp: beim Bummel über die LAGA sollte man auch auf kleine Info-Kästchen achten. Sie enthalten Beelitzer Gartenrezepte wie z. B. den „Beelitzer Spargel-Tomaten-Salat“ zum Sammeln. Mehr besondere Rezepte zum Genießen sowie eine passende Rezeptbox aus Graspapier gibt es u. a. im LAGA-Shop am Haupteingang.

Fotos: Hans-Peter Gaul, Peter Thiele, LAGA Beelitz gGmbH

LAGA Beelitz

14547 Beelitz, Trebbiner Str. 21

www.laga-beelitz.de
www.kulturland-brandenburg.de
www.spargelhof-klaistow.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.