• Fr. Sep 30th, 2022

„Das Wunder von Botania“: Fabelwesen im Botanischen Garten

VonRedaktion

Jun 20, 2022

COPYRIGHT BOTANISCHE NACHT © David Marschalsk

Wenn unzählige Lichter den Botanischen Garten Berlin in eine zauberhaft illuminierte Wunderwelt verwandeln, schwungvolle Live-Musik über den Baumkronen erklingt, Artistinnen und Artisten durch den Berliner Abendhimmel wirbeln und Fabelwesen dazu einladen, ihre magischen Welten zu erkunden, wissen wir: Die Botanische Nacht ist zurück. Mit zehn magischen und geheimnisvollen Welten, vom „Spiegelpalast“ über den „Wald der Freude“, zu den „Wirbelnden Wiesen“ bis in den „Dunkelwald“, schwebt ein besonderer Zauber über dem Botanischen Garten Berlin und nichts ist so, wie es zu sein scheint.

COPYRIGHT BOTANISCHE NACHT © David Marschalsky


Unter dem Titel „Das Wunder von Botania“ wird am 15. und 16.Juli das Erfolgskonzept der mittlerweile dreizehnten Botanischen Nacht fortgesetzt.
Mit der Dämmerung erwacht das „Funkeltal“ im Botanischen Garten Berlin und lockt mit seinen romantischen Inszenierungen:  Auf dem Amerikasee ertönt moderner Operngesang, eine Tanzperformance verzaubert die Gäste und in den späteren Stunden verwandelt eine effektvolle Pyroshow den See in ein funkelndes Farbenspiel.

Auf den großzügigen Open-Air Flächen der „Wirbelnden Wiesen“ ist micht nur abwechslungsreiche Live-Musik zu erleben, sondern auch atemberaubende Artistik.
Und auch in den geheimnisvollen Welten Botanias rückt der Alltag in weite Ferne, wenn der bekannte Zauberkünstler Peter Valance die Bühne betritt. Er ist der bisher jüngste Preisträger des MERLIN AWARD, dem Oscar der Magierwelt. Zur Botanischen Nacht präsentiert Valance im „Idyll der Illusion“ eine Mischung aus Musik, Moderation und erstaunlicher Zauberkunst, in der das Unmögliche möglich wird.
Die Botanische Nacht ist ein besonderes Erlebnis für die ganze Familie, denn auch für die kleinsten Gäste gibt es viel zu entdecken: Am „Spiegelpalast“ lädt ein Mitmachtheater Jung und Alt ein, selbst aktiv zu werden. Dazu zieht die übernatürlich große Riesenschnecke Gastropodia nicht nur Kinder in ihren Bann. Im „Wald der Freude“ reizen Comedy-Shows die Lachmuskeln und lustige Zwerge treiben ihren Schabernack mit jeder und jedem, die ihren Weg kreuzen.
Auf den „Wirbelnden Wiesen“ zeigt der zweifache Living Statue Weltmeister Woody Woodman wie man sich selbst aus einem Baum schnitzt und sich bei Dunkelheit in eine lebende Licht-Show verwandelt.
Im „Dunkelwald“ wird es sogar ein bisschen gruselig, wenn die düsteren, aber faszinierenden, Gargoyles ihre Runden ziehen und in den späten Abendstunden mystisch leuchten.
 
In allen zehn Welten findet am 15. und 16.Juli im Botanischen Garten Berlin von 18 Uhr bis Mitternacht ein durchlaufendes Programm statt.

Informationen und Programm unter:

www.botanische-nacht.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.