Night of the Jumps – Nervenkitzel garantiert

Freestyle Motocross-Idole Kai Haase und  Petr Pilak mit  rs2-Moderator Peer Kusmagk (Mitte) / Bild: Berlinièros PR, Oliver FrankeFreestyle Motocross-Idole Kai Haase und Petr Pilak mit rs2-Moderator Peer Kusmagk (Mitte) / Bild: Berlinièros PR, Oliver Franke

Von Katharina Zawadsky

Am letzten Februarwochenende hat die Berliner Mercedes-Benz –Arena am Ostbahnhof Sensationelles zu bieten: Die Night of the Jumps. Seit mehr als 10 Jahren ist diese extremste Freestyle Motocross (FMX) Sportserie der Welt Nährstoff für Adrenalinjunkies und Motorsport-Fans in der Hauptstadt.  Die von den Fans gefeierten Ikonen in diesem wohl gefährlichsten und riskantesten Extremsport werden antreten, dazu schrilles Entertainment und Showprogramm, aufwendige Pyro- und Lichttechnik und ein Feuerwerk an sensationellen Tricks, bei denen die Athleten anscheinend Kopf und Kragen riskieren.

Bei ohrenbetäubendem Sound der hochgepowerten Maschinen wird mit halsbrecherischen Flugmanövern um Medaillen und hohe Preisgelder gekämpft. In martialischer Ausrüstung katapultieren sich die Fahrer samt Maschine über eine Rampe um dann in verschiedenen Kürfiguren bis zu 11 Meter hoch durch die Luft wirbeln. Verletzungen oder Knochenbrüche sind offenbar einkalkuliert.

Mit Maikel Melero startet der amtierende Weltmeister aus Spanien. An den Start geht auch der Freestyle MX World Champion aus dem Jahr 2013 David Rinaldo. In Berlin ist mit Remi Bizouard auch der dreimalige Weltmeister und Rekord-Champion aus Frankreich dabei. Die beiden Newcomer und Shootingstars des letzten Jahres Marc Pinyol aus Spanien und und der Australier Pat Bowden werden mit ihren atemberaubenden neuen Tricks versuchen, das etablierte Feld aufzumischen. 12 der weltbesten FMX Athleten aus nahezu allen Kontinenten kämpfen um wichtige Punkte der offiziellen FMX WM. Es wird ein Aufeinandertreffen der Weltmeister der letzten Jahre mit dem deutschen Vize-Europameister Luc Ackermann, seinem Bruder Hannes und dem Lokalmatador Kai Haase.

Auch in diesem Sport heißt es immer höher, weiter und kühner. Und so werden – wie schon angekündigt – die in Berlin antretenden Ikonen dieser todesmutigen Sportart alles geben und ihre persönlichen Grenzen extrem ausloten.

Gesucht wird auch der mutigste Berliner, der sich traut, mit dem tschechischen Freestyle Motocross Profisportler Petr Pilat zusammen einen Tandem-Backflip zu wagen, der dann am Freitag dem 26. Februar live in der Mercedes-Benz-Arena vollführt werden soll. Natürlich kann es auch eine Berlinerin sein. Auf dem Berliner Sender 94,3 rs2 können sich Interessenten für die Aktion bewerben.

Kommentar hinterlassen zu "Night of the Jumps – Nervenkitzel garantiert"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*