Howard Carpendale erstmals mit großem Orchester

Stars des Classic-Open-Air-Festivals im Juli auf dem Berliner Gendarmenmarkt. Von links: Svetlana Kasyan,  Howard Carpendale,  Robert Reimer,  Lars Redlich, Avi Avital und Alexander Merzyn. Foto: Ingrid Müller-MertensStars des Classic-Open-Air-Festivals im Juli auf dem Berliner Gendarmenmarkt. Von links: Svetlana Kasyan, Howard Carpendale, Robert Reimer, Lars Redlich, Avi Avital und Alexander Merzyn. Foto: Ingrid Müller-Mertens

Von Klara Berger.

kämpfe

Foto: Ingrid Müller-Mertens

Festivaldirektor Gerhard Kämpfe ist optimistisch, dass auch in diesem Sommer das beliebte Classic Open Air auf dem Berliner Gendarmenmarkt vom 2. bis 6. Juli stattfinden wird. In den über 25 Jahren seiner Erfolgsgeschichte gab es immer wieder Probleme und schwierige Situationen, die stets erfolgreich gemeistert werden konnten. So ist Gerhard Kämpfe guter Hoffnung, dass sich bei warmem Wetter die Situation entspannt und auch in den schweren Zeiten der Coronavirus-Krise das Festival unter freiem Himmel möglich sein wird. Zumal er für die fünf Abende wieder eine exzellentes Programm vorstellen kann mit einer Weltpremiere am 5.Juli, an dem Howard Carpendale seine Hits zum ersten Mal live mit Orchesterbegleitung präsentieren wird.

 

 

Foto: Ingrid Müller-Mertens

Foto: Ingrid Müller-Mertens

„Symphonie meines Lebens“, so heißt Howard Carpendales aktuelles Album. Seine größten Hits sind darauf in neuem Gewand zu hören. Entstanden sind die Aufnahmen 2019 zusammen mit dem Royal Philharmonic Orchestra in den legendären Abbey Road Studios in London, wo schon die Beatles ihre Hits aufgenommen haben. Die Live-Interpretation mit großem Orchester war für ihn eine besondere Herausforderung. Auf dem Gendarmenmarkt werden diese besonderen Arrangements nun zum ersten Mal live zu hören sein, gespielt vom Deutschen Filmorchester Babelsberg unter der Leitung von Robert Reimer.

„Howard Carpendale & Orchester“ ist einer der Höhepunkte des Classic Open Air 2020, auf den sich auch der Künstler ganz besonders freut: „Berlin scheint meine Glücksstadt zu sein. Vor 50 Jahren wurde hier meine erste Single produziert und im Juli erfüllt sich noch ein weiterer Traum: Erstmalig in meiner Karriere darf ich mit einem großen Orchester und meiner Band in der traumhaften Kulisse des Gendarmenmarkts die Songs von meinem Erfolgsalbum ‚Symphonie meines Lebens‘ präsentieren. Das wird ein ganz besonderer Tag für mich!“ Schwärmt der 74-Jährige bei der Programmvorstellung . Es sollte für ihn der krönende Abschluss der bereits geplanten und weitgehend ausverkauften 14 Konzerte in Deutschland sein. Die nun allerdings wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten. Ein herber Verlust für den Künstler, alle weiteren Beteiligten und auch für das Publikum. Auch er ist optimistisch, dass Classic Open Air stattfinden kann.

Der Auftakt des Classic Open Air findet am 2. Juli mit der „First Night“ statt. Unter dem Titel „Klassik, Pop & Evergreens“ wird ein abwechslungsreicher Musikmix gezeigt. Stargast des Abends ist der US-amerikanische Pop-Rock-Sänger Richard Marx. Seine Songs „Angelia“ und „Right Here Waiting“ stürmten in den 90er Jahren die Charts und sind noch heute regelmäßig im Radio zu hören. Außerdem eingeladen sind u.a. Max Mutzke, Multitalent Lars Redlich und Joja Wendt, um gemeinsam mit den Berliner Symphonikern das Eröffnungskonzert zu gestalten. Robert Reimer wird auch dieses Konzert dirigieren und zudem als Moderator durch den Abend führen.

Von Links: Sopranistin Svetlana Kasyan,  Mandolinenvirtuose Avi Avital,  Multitalent Lars Redlich . Fotos: Ingrid Müller-Mertens

Am 3. Juli stehen die schönsten Arien, Duette und Ensembleszenen der italienischen und französischen Oper auf dem Programm, gespielt vom Philharmonischen Orchester des Staatstheaters Cottbus unter der Leitung von Alexander Merzyn. „Highlights der Klassik“ können die Besucher am darauffolgenden Abend erleben. Nach dem Erfolg des letzten Jahres lädt die Anhaltische Philharmonie Dessau am 4. Juli erneut Kenner und Einsteiger dazu ein, bei ihrem neu zusammengestellten Best-of-Konzert in die wunderbare Welt der Klassik einzutauchen.

Zum Abschluss des Festivals zeigen die Solisten Svetlana Kasyan und Alexej Tatarintsev bei „Eine russische Sommernacht“ am 6. Juli gemeinsam mit dem „Masters of Choral Singing“-Chor und dem Nationalen Sinfonieorchester Tatarstan Meisterwerke aus Oper und Ballett.

 

Karten für das Classic Open Air gibt es ab 49 € zzgl. Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch über die Ticketmaster-Hotline +49 (0)1806/999 000 606 (0,20 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus dem deutschen Mobilfunknetz) und im Internet auf www.ticketmaster.de und www.classicopenair.de.

Kommentar hinterlassen zu "Howard Carpendale erstmals mit großem Orchester"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*