Tierpark Berlin wird zum Märchenwald

Noch bis  zum 5. Januar kann man sich im Tierpark Berlin verzaubern lassen. Foto: ©Weihnachten-im-TierparkNoch bis zum 5. Januar kann man sich im Tierpark Berlin verzaubern lassen. Foto: ©Weihnachten-im-Tierpark

Romantisch gleiten Schlittschuhe über das Eis. Dazu Klänge weihnachtlicher Musik und lieblicher Duft von Zimtgebäck. All das im funkelnden Lichterglanz einer einzigartigen Parklandschaft. Noch bis zum 5. Januar 2020 verwandeln Hunderttausende Lichter den Tierpark Berlin mit dem historischen Schloss Friedrichsfelde in eine zauberhafte Winterwelt.

Foto:-©Weihnachten-im-Tierpark

Foto:-©Weihnachten-im-Tierpark

Ein etwa zwei Kilometer langer Rundweg schlängelt sich durch die farbenfroh beleuchtete Parkanlage. Neben liebevoll illuminierten Baumkronen, einem Sternenmeer am Wegesrand und Lichtspielen auf dem Wasser, dürfen funkelnde „Tiere“ dabei natürlich nicht fehlen. Im Mittelpunkt der spektakulären Lichterkunst steht das historische Schloss Friedrichsfelde. Am Fuße der beleuchteten Schlossfassaden erstreckt sich die wohl schönste Eisbahn Berlins. Wo im Sommer Wasserfontänen in den Himmel sprudeln, gleiten zur Weihnachtszeit Schlittschuhläufer elegant über das Eis. Festlich geschmückte Hütten verlocken mit saisonalen Köstlichkeiten.

Aber natürlich gibt es für die eigentlichen Bewohner von Zoo und Tierpark auch eine spezielle Weihnachtsbescherung.

Foto:-©Zoo Berlin

Foto:-©Zoo Berlin

Während die Polarwölfe auf leisen Pfoten durch die kalte Winterluft schleichen und die Elche im Tierpark dank dickem Winterspeck dem kältesten Wind trotzen, haben es die Panda-Zwillinge im Zoo hinter den Kulissen des Panda Garden schön kuschelig warm. Zum ersten Weihnachten wurden sie von den Tierpflegern mit passendem Spielzeug überrascht. Neugierig hebt der kleine Panda Meng Xiang seinen Kopf und begutachtet den mit saftigen grünen Bambusblättern gefüllten Weidenball. Der deutlich aktivere der Panda-Jungtiere Meng Yuan perfektioniert seine Fortbewegung und quert erstmals auf wackeligen Beinen das Pandabettchen. Mittlerweile bringen die Zwillinge 7.140 g (Meng Xiang) bzw. 6.866 g (Meng Yuan) auf die Waage. Anfang des kommenden Jahres werden die kleinen Pandas gemeinsam mit Panda-Mama Meng Meng den ersten Ausflug vor den Augen der Besucher wagen. Es wird also nicht mehr lange dauern, bis die beiden zusammen über die Anlage flitzen.

Foto:-©Zoo Berlin

Foto:-©Zoo Berlin

Aber auch einige andere Zoo-Bewohner dürfen sich in diesen Tagen über weihnachtlich-winterliche Aufmerksamkeiten freuen. Für die possierlichen Erdmännchen haben die Tierpfleger ein garantiert zuckerfreies Lebkuchenhaus mit Quark und leckeren Weintrauben geschmückt – es scheint zu schmecken. Für die Seehunde kommt das Futter in diesen Tagen aus einem roten Weihnachtsstiefel. Natürlich wusste der „Weihnachtsmann“ (in Tierpfleger-Montur) genau, womit er den speckigen Meeressäugern eine Freude macht: Fisch!

Auch einige Bewohner des Aquariums im Berliner Zoodürfen sich über weihnachtliches Interieur in ihren Aquarien und Terrarien freuen. Die Ohrenquallen dürfte der buntgeschmückte Weihnachtsbaum allerdings eher kalt gelassen haben. Die Besucher wird das schöne Bild sicher freuen.

Foto:-©Zoo Berlin

Foto:-©Zoo Berlin

 

Informationen und Tickets unter www.weihnachten-im-tierpark.de

Für Aquariumtouren gibt es für Januar noch wenige Restkarten: www.aquarium-berlin.de/de/erlebnis-aquarium/fuehrungen/abendtouren

Kommentar hinterlassen zu "Tierpark Berlin wird zum Märchenwald"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*