Modedesign aus Afrika im Kunstgewerbemuseum

Eine interessante Ausstellung aktueller afrikanischer  Mode und Haar-Design im Berliner Kunstgewerbemuseum. Foto: PapashotitEine interessante Ausstellung aktueller afrikanischer Mode und Haar-Design im Berliner Kunstgewerbemuseum. Foto: Papashotit

Mode ist ein Regelsystem ganz eigener Art und gilt als Schrittmacher des sozialen Wandels. Eine innovative Generation von Designerinnen und Designern afrikanischer Herkunft denkt zeitgenössische afrikanische Mode und Haarstyling neu jenseits der (neo)kolonial geprägten Denkmuster und Schönheitsnormen. Sie ist dabei, die immer noch bestehende Hegemonie des westlichen Systems Mode aufzubrechen und neue Design-Zentren in ganz Afrika zu etablieren.

Durch das dynamische Engagement der Beteiligten in den verschiedenen Bereichen kreativen Schaffens und die schnelle Verbreitung in den Social Media entstehen neue Designpraktiken, Identitäten und visuelle Codes, die ein neues Afrikabild schaffen und transportieren. Dabei geht es nicht nur um ästhetische Aspekte, sondern vielmehr um ein kulturelles und politisches Engagement mit einem dezidiert dekolonialen Selbstverständnis.

Mit „Connecting Afro Futures. Fashion x Hair x Design“ widmet sich das Kunstgewerbemuseum  in einer Ausstellung erstmalig der komplexen und vielseitigen Welt des Modedesigns und der Haarstylings afrikanischer Herkunft. Es öffnet sich den dekolonialen Modediskursen und bezieht damit zugleich Position in der aktuellen Diskussion um die Ausrichtung von Museen und ihren Sammlungen.

Eingeladen wurden mehrere Modedesignerinnen und Designer aus den beiden Fashion-Zentren Dakar in Westafrika und Kampala in Ostafrika sowie ein Künstler aus dem Benin. Die Eingeladenen hatten freie Hand, ihre Visionen von afrikanischer Mode und Haar in eine Installation zu transformieren.

Die Ausstellung wird ergänzt durch Arbeiten der Illustratorin Diana Ejaita (Italien/Nigeria – Berlin/Germany) sowie Mode- und Musikvideos und Fotografien von Haar und Mode im afrikanischen Kontext. Ein Begleitprogramm mit künstlerischen Interventionen, Performances, Poetry, Workshops und Artist Talks rundet das Projekt ab.

Connecting Afro Futures. Fashion x Hair x Design

Kunstgewerbemuseum

Matthäikirchplatz 10785 Berlin noch bis 01.12.2019

Kommentar hinterlassen zu "Modedesign aus Afrika im Kunstgewerbemuseum"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*