Pompööses Fashion-Spektakel

Harald Glööckler mit einer glamourösen Mode-Inszenierung auf der Fashion Week. Bild Eva-Maria Klimczak.Harald Glööckler mit einer glamourösen Mode-Inszenierung auf der Fashion Week. Bild Eva-Maria Klimczak.

Pünktlich zum Auftakt der Berlin Fashion Week meldete sich Kultdesigner Harald Glööckler – wie nicht anders zu erwarten – mit einer sehr speziellen „ pompöösen“ Show der Extraklasse. Mehr Glamour und Pomp ging nicht. Das Märchen „Die zertanzten Schuhe“ der Gebrüder Grimm hatte Harald Glööckler schon immer fasziniert. Der Gedanke, dass mehrere Königstöchter nachts in wunderschönen Roben auf Bällen tanzen, statt zu schlafen, inspirierte ihn zu einer üppigen Modeinszenierung im stilvollen Ballsaal des Berliner Hotel de Rome.

Mode soll vor allem eines, Spaß machen und der kommt nach Meinung des Kultdesigners meistens zu kurz. Models mit gelangweilten, affektierten Gesichtern und puristische Kleider sind nicht sein Ding. Er will Frauen zu Prinzessinnen machen, und das seit nunmehr fast 30 Jahren. Und zwar alle Frauen, unbeachtet des Alters oder der Konfektionsgröße. Und so spazierten zur allgemeinen Begeisterung auch Damen über den Catwalk, die nicht unbedingt über Idealmaße verfügten, dafür aber mit viel Selbstbewußtsein und Grazie die ihnen vom Meister auf den Leib geschneiderten Kreationen zu präsentieren wußten.

Da es bei Glööckler nicht ohne das Spektakuläre und Extravagante geht, waren seine Prinzessinnen natürlich nicht Menschen wie Du und ich, sondern Damen, denen man in verschiedenen Rubriken der Bunten Blätter begegnen kann und die sich normalerweise im Showbusiness bewegen und nicht auf dem Laufsteg. Aber die VIP-Models hatten bei diesem „Seitensprung“ ganz offensichtlich großen Spaß und sie alle machten eine hervorragende Figur.

Eigens aus Wien angereist war Cathy Lugner, Gattin des Bauunternehmers Richard Lugner, berühmt berüchtigt für seine alljährlichen Promigäste beim Wiener Opernball. Die in den einschlägigen Medien gern „Spatzi“ genannte Blondine stöckelte begeistert in glamouröser Robe und Turmfrisur übers Parkett. Aber auch Promis wie Guilia Siegel, Barbara Claudia Engel, Kim Sanders, Kristina Bach und Altstar Dagmar Frederic bezauberten in ihren typgerechten Outfits. Und Dynelle Rhodes, gewichtige Sängerin des legendären amerikanischen Gesangsduos „The Wheather Girls“ begeisterte in ihrem farbenfrohen XXL-Look.

Harald Glööckler zeigte sich zufrieden im Kreise seiner Prinzessinnen und gab bescheiden zu Protokoll: Meine Show ist keine Verkaufsshow. Sie soll als ein Geschenk meinerseits an Berlin gesehen werden, als eine künstlerische Inszenierung.“ Über 100 geladene Gäste feierten das außergewöhnliche Fashion-Spektakel.

1 Kommentar zu "Pompööses Fashion-Spektakel"

  1. … macht Euch doch mal eine Abwechslung…erweitert das Spektakel… die ihr schon alle Erfolge gehabt hattet. Macht doch einen Schmuckkurs oder Eure Eheringe neu. Goldschmiede sind Euch da gerne behilflich. Es ist nicht schwer kreativ zu sein. Ein bisschen Mut und schon geht es los. Das ganze kann man in einer Fotosession oder in einem Filmchen dokumentieren. Ein kleines Sektchen gibt es auch.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*