Classic Open Air 2019: Hits und Stars auf dem Gendarmenmarkt

Auf das Classic OpenAir freuen sich (v.li) Yury Revich,  Axel Zwingenberger, Anna Loos, Florian Csizmadia und die "Prinzen" Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel. Foto: Ingrid Müller-MertensAuf das Classic OpenAir freuen sich (v.li) Yury Revich, Axel Zwingenberger, Anna Loos, Florian Csizmadia und die "Prinzen" Sebastian Krumbiegel und Tobias Künzel. Foto: Ingrid Müller-Mertens

Von Klara Berger.

Anfang Juli wird einer der schönsten und traditionsreichsten Plätze der Hauptstadt wieder zur beeindruckenden Kulisse für musikalische Genüsse der Extraklasse. Orchester, Gesangs- und Instrumentalsolistinnen und –solisten präsentieren sich auf dem Berliner Gendarmenmarkt beim Classic Open Air-Festival, das in diesem Jahr bereits zum 28. Mal stattfindet und längst Kultstatus erreicht hat. Mit dabei sind u. a. Culcha Candela, Anna Loos, Die Prinzen und Klassik-Stars wie Jury Revich und Solisten der Berliner Opernhäuser.

Foto Classic Open Air Davids

Foto Classic Open Air Davids

Berliner und mittlerweile immer mehr internationale Besucher erwartet vom 4. bis zum 8. Juli in dieser einmaligen Kulisse  ein vielseitiges Konzertprogramm. Wie immer erklingen bedeutende Werke der klassischen Musik. Aber immer mehr Aufmerksamkeit wird den beliebten „Crossover-Konzerten“ gewidmet, bei denen das mittlerweile deutlich jünger gewordene Publikum Künstler aus der Pop, Rock, Swing oder auch Jazz-Szene mit ihren inzwischen klassisch gewordenen Hits erleben kann. In diesem Jahr wird die Leipziger Kultband „Prinzen“ zum Abschluss am 8.Juli mit ihrem unverwechselbaren Sound den altehrwürdigen Platz zum Rocken bringen.

Tobias Künzel (li) mit Anna Loos und Sebastian Krumbiegel. Foto: Ingrid Müller-Mertens

Prinzen-Frontmann Sebastian Krumbiegel (li) mit Anna Loos und Tobias Künzel. Foto: Ingrid Müller-Mertens

Zusammen mit dem Orchester der Musikalischen Komödie Leipzig bringen sie ihre größten Hits, wie „Alles nur geklaut“, „Ich wär so gerne Millionär“ oder „Küssen verboten“, die längst zu Klassikern geworden sind. Als Gäste haben sie die österreichische Pop-Rock-Sängerin Christina Stürmer und die Band Fools Garden eingeladen.

Für den Prinzen-Frontmann Tobias Künzel geht mit dem Konzert ein Traum in Erfüllung: „Ich hab mir in den letzten Jahren immer die Programme des Classic Open Air angesehen und hab gedacht: Auf den Gendarmenmarkt mitten in Berlin, da gehören doch auch die Prinzen hin! Das Warten hat sich gelohnt, in diesem Jahr haben wir es endlich geschafft!“. Beim Classic Open Air sein zu dürfen ist für ihn wie ein Ritterschlag.

Eröffnet wird das Festival am 4. Juli mit einer Liebeserklärung an die Hauptstadt. Unter dem Motto „Berlin, Berlin!“ begibt sich das Deutsche Filmorchester Babelsberg bei der „First Night“ auf eine Zeitreise durch die Musikgeschichte dieser großartigen Metropole. Legendäre Titel aus 200 Jahren Berliner Musikgeschichte stehen auf dem Programm, interpretiert von Größen aus Musik und Entertainment wie Angelika Milster, Anna Loos, Klaus Hoffmann, Culcha Candela und weiteren Stars.

Angelika Milster.Foto: Ingrid Müller-Mertens

Angelika Milster.Foto: Ingrid Müller-Mertens

Die Klassik repräsentieren u. a. Carsten Sabrowski, Stephan Rügamer und Jennifer Riedel. Und natürlich endet der Abend traditionell mit einem großen Feuerwerk.

Mit „Highlights der Klassik“ – inszeniert in Licht und Feuer – geht es am 5. Juli weiter. Das Orchester der Anhaltischen Philharmonie Dessau präsentiert einen Best-of-Abend mit den bekanntesten Werken der klassischen Musik von Tschaikowski bis Bizet. Freuen kann sich das Publikum u. a. auf die Sopranistin Katarzyna Dondalska, den Tenor Sebastian Reinthaller und den preisgekrönten Violinisten Yury Revich.

"Nicht ohne meine Stradivari" - Violinstar Yuri Revich. Foto: Ingrid Müller-Mertens

„Nicht ohne meine Stradivari“ – Violinstar Yuri Revich. Foto: Ingrid Müller-Mertens

Der 29jährige Österreicher mit russischen Wurzeln ist gefragter Solist in den bedeutenden Konzerthäusern und konnte schon viele Preise gewinnen, unter anderem den Echo Klassik. Seine Wiener Konzertreihe „ Friday Nights mit Yuri Revich“ erfreut sich inzwischen internationaler Beliebtheit. Auf seiner kostbaren Stradivari aus dem Jahre 1709 wird er mit Sarasate und Vivaldi brillieren.Iluminationen und Lichtspiele Sorgen für das passende traumhafte Ambiente.

UnbenanntGlamourös, gefühlvoll und stimmgewaltig werden am dritten Abend die großen italienischen Opernkomponisten gefeiert. Gemeinsam mit seinen Solistinnen und Solisten spielt das Philharmonische Orchester Vorpommern bei „Opera Italiana“ am 6. Juli Ausschnitte aus Werken von Rossini, Donizetti, Bellini, Catalani, Leoncavallo, Verdi und Puccini. Bereits im vergangenen Jahr präsentierte das Ensemble einen italienischen Opernabend und wurde dafür mit stehenden Ovationen gefeiert.

Axel Zwingenberger. Foto: Ingrid Müller-Mertens

Axel Zwingenberger. Foto: Ingrid Müller-Mertens

Am 7. Juli erwartet die Besucher ein Mix aus Klassik, Jazz und Boogie Woogie. Die Klaviervirtuosen Joja Wendt, Sebastian Knauer, Axel Zwingenberger – seit 2007 in der Boogi Woogi-Hall of Fame vertreten – und Martin Tingvall präsentieren ihr gefeiertes Programm „Vier Pianisten – ein Konzert“ in neuer Fassung.

Karten für das Classic Open Air gibt es ab 46 € zzgl. Vorverkaufsgebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen, telefonisch über die Ticketmaster-Hotline +49 (0)1806/999 000 606 (0,20 €/Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 0,60 €/Anruf aus dem deutschen Mobilfunknetz) und im Internet auf www.ticketmaster.de

und www.classicopenair.de

Kommentar hinterlassen zu "Classic Open Air 2019: Hits und Stars auf dem Gendarmenmarkt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*