Jupiter Award vergeben – Zuschauer bestimmen Preisträger

Der begehrte Publikumspreis Jupiter Award für  die besten Filme, Serien und Stars aus Kino und TV wurde  zum 40. Mal verliehen. Foto: Hubert Burda MediaDer begehrte Publikumspreis Jupiter Award für die besten Filme, Serien und Stars aus Kino und TV wurde zum 40. Mal verliehen. Foto: Hubert Burda Media

Josefine Preuß, Jannis Niewöhner, Nilam Farooq, Florian David Fitz, die Regisseure Caroline Link und Dror Zahavi, Henk Handloegten und Achim Borries – sie alle kamen am Mittwochabend zum Jupiter Award in Berlin. Auf Einladung von TV Spielfilm-Chefredakteur Lutz Carstens und Cinema-Chefredakteur Philipp Schulze nahmen sie ihre Trophäen im Rahmen eines Private Dinner im The Grand entgegen, ausgewählt von den Lesern und Internetnutzern von Cinema und TV Spielfilm. Mit dem Jupiter Award werden jedes Jahr die besten Filme, Serien und Stars aus Kino und TV ausgezeichnet.

Jubiläum: 40 Jahre Jupiter Award

Seit 40 Jahren veranstalten Cinema und TV Spielfilm den Jupiter Award, Deutschlands größten Publikumsfilmpreis. Nicht die Medienmarken entscheiden, wer die begehrte Trophäe mit nach Hause nehmen darf, sondern das Publikum. Die Film- und Serienfans gaben in diesem Jahr rund 547.000 Stimmen für ihre Lieblinge in Kino und TV ab.

Cinema-Chefredakteur Philipp Schulze sagt anlässlich des Jubiläums: „Vier Jahrzehnte voller großartiger Filme, Serien und Menschen, die uns im Kino und im Fernsehen begeistert haben. Und genau darum geht es: um die Liebe für große und kleine Geschichten. Seit 1979 mögen sich die Geschmäcker und das Film- und Seriengeschäft verändert haben, die Leidenschaft der Zuschauer aber ist ungebrochen. Blockbuster, Arthouse oder Independent – unsere Leser und User stimmen für die Menschen und Formate ab, die sie unterhalten und bewegt haben. Unabhängig von Budgets, Trends und Marketingpower.“

„Unsere Jury ist unbestechlich“

TV Spielfilm-Chefredakteur Lutz Carstens ergänzt: „Unsere Jury ist unbestechlich. Jahr für Jahr stimmen eine halbe Million unserer Leser und User über die besten nationalen und internationalen Schauspieler, Filme und Serien ab. Ihre Wahl steht für große Vielfalt in der Film- und Serienlandschaft. Mit dem Jupiter Award ehren wir die große Kunst, das Publikum zu begeistern.“

Jedes Jahr werden mit dem Publikumspreis die besten Filme, Serien und Stars aus Kino und TV ausgezeichnet. Die diesjährigen Preisträger sind Nilam Farooq für ihre Rolle im Film „Heilstätten“ und Florian David Fitz in „100 Dinge“ – beide gewinnen den Jupiter Award in der Kategorie „Beste Darsteller National“.

"Der Junge muss an die frische Luft"

„Der Junge muss an die frische Luft“

Zum „Besten Film National“ wählten die Zuschauer „Der Junge muss an die frische Luft“ von Regisseurin Caroline Link.

 

Karoline Link und das Team von "Der Junge muss an die frische Luft"

Karoline Link und das Team von „Der Junge muss an die frische Luft“

Zum „Besten TV-Film“ kürten sie den Tatort „Tollwut“. Josefine Preuß („Nix Festes“) und Jannis Niewöhner („Beat“) wurden mit dem Jupiter Award in der Kategorie „Beste TV-Darsteller National“ geehrt. Die „Beste TV-Serie National“ ist aus Sicht der Zuschauer „Babylon Berlin“. International überzeugten die Darsteller Charlize Theron in „Tully“ und Jason Momoa als „Aquaman“. Zwei weitere Trophäen vergaben die Zuschauer außerdem für den Film „BlacKkKlansman“ und die TV-Serie „A Good Place“.

Zu den Preisträgern der vergangenen Jahre gehören unter anderem Anke Engelke, Matthias Schweighöfer, Emilia Schüle, Florian David Fitz, Elyas M’Barek, Devid Striesow, Simon Verhoeven, Reese Witherspoon, Dwayne Johnson, Christoph Waltz und Gal Gadot.

Fotos: Hubert Burda Media

Kommentar hinterlassen zu "Jupiter Award vergeben – Zuschauer bestimmen Preisträger"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*