Harald Glööckler macht die Haare schöön

titel

 

Foto: Ingrid Müller-Mertens

Ein überlanges Haarteil im Rapunzel-Look Foto: Ingrid Müller-Mertens

Wer im neuen Jahr neben guten Vorsätzen auch Lust auf einen neuen Look hat, dem kann problemlos geholfen werden. Zumindest, was die Haarpracht- und tracht anbelangt. Ein Fall für Designer Harald Glööckler, der bekanntlich aus jeder Frau eine Prinzessin machen möchte.

„Die wichtigste Beziehung ist die zu sich selbst – und wohl auch die schwierigste“. Eine weise Erkenntnis von Harald Glööckler. Und auch wenn wahre Schönheit von Innen kommt, so schlägt sie nach Meinung des Modeschöpfers oft schwer nach Außen durch. Besonders problematisch scheint ihm dabei die Frisur: „Haare sind ein heikles Thema“, weiß Harald Glööckler – der selbst Toupet und Perücken trägt – aus eigener leidvoller Erfahrung.

Dabei geht es auch um die Kaschierung verschiedenster kosmetischer und medizinischer Haarprobleme , denn ohne eines der wichtigsten Beauty- und Status-Symbole schwindet meist auch Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. Und – für ihn ganz wichtig: „Jeder Mensch muss sich selbst gefallen“. Und da sollte die Frisur nicht nur sitzen, sondern  modisch und kleidsam sein. Das gibt Sicherheit und Wohlfühleffekt.

Der Kult-Designer hat sich auch zu diesem Thema etwas einfallen lassen und kürzlich im Berliner Nobel-Hotel Adlon seine Kollektion adretter und praktischer Zweitfrisuren und Haarteile vorgestellt. Zwar ist Haarersatz an sich keine Neuheit aber die von Harald Glööckler inspirierte Auswahl an Perücken und Haarteilen mit dem Label Pompöös hair by gfh besticht – wie könnte es anders ein – mit einem besonders glamourösen Aspekt, der ihre Trägerinnen ohne großen Aufwand eben in Märchen-Prinzessinnen verwandeln soll. Zumindest sollen sie sich so fühlen.

Foto: Ingrid Müller-Mertens

Foto: Ingrid Müller-Mertens

Jeder Look der Kollektion sowohl aus Kunst- als auch Echthaar, ist ein Statement – ob kurz, mittel oder lang, glatt oder gelockt, hell oder dunkel. Frau kann sich mit jedem Style neu erfinden! Modelle wie Gloria oder Chloé, Beatrice oder Coco und auch Josephine und Monique glänzen und bezaubern in bernstein, lighthoney, champagne oder darkchocolate.

 

Harald Glööckler will damit alle Frauen ermutigen, mit ihrem Look zu experimentieren und zu tragen, worauf immer sie Lust haben.

Foto: Ingrid Müller-Mertens

Foto: Ingrid Müller-Mertens

Eine Kollektion für Männer gibt es vorerst nicht. Designer-Kollege und Ex-Dschungelcamper Julian F.M. Stöckel probiert schon mal eine lange Blondhaar-Perücke.

Kosten für die haarigen Kunstwerke je nach Material und Modell zwischen 240 Euro (Kunsthaar) und 1200 Euro (Echthaar).

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Harald Glööckler macht die Haare schöön"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*